Bildungshaus St. Martin Bernried
Kloster der Missions-Benediktinerinnen

Ökumene in Bernried

Hier können Sie das Plakat als PDF herunterladen

 


70 Jahre Missions-Benediktinerinnen in Bernried am Starnberger See

Am 04. Juli 2019 schauten wir Missions-Benediktinerinnen auf 70 Jahre Kloster Bernried zurück. Bereits am Vortag begannen die Feierlichkeiten…  WEITERLESEN

 


EINLADUNG!

Liebe Gäste und Interessierte des Bildungshauses St. Martin in Bernried!

Wir Schwestern freuen uns, dass wir Ihnen mit dieser kleinen Programmvorschau einen Ausschnitt aus unserem Jahresprogramm 2019 präsentieren können.
Unser Jahresprogramm 2019 steht unter dem hochaktuellen Leitwort aus der Regel Benedikt, die davon spricht wie sehr die Mönche (die Menschen) sich im Zusammenleben von der Wertschätzung prägen lassen sollen.

„Sie sollen einander in gegenseitiger Achtung zuvorkommen.“ (RB 72,4)

Wir wünschen Ihnen eine gute Inspiration und viel Freude beim Stöbern.

Sie können hier das Jahresprogramm 2019 als PDF herunterladen.

Anmeldung für Klosterseminare hier Klicken
Anmeldung für Einzelgäste unter: zentrale@bildungshaus-bernried.de

Nähere Informationen zu den Veranstaltungen erhalten Sie auf unserem Seminarkalender


Im Anschluss an die folgende Programmvorschau lesen Sie Interessantes zu unserem Bildungshaus und Kloster St. Martin

 


Juli

1902 Bernrieder Bibelabende
damit sie Leben haben und es in Fülle haben (Joh.10,10)
Mit Sr. Mechthild Hommel
Hier können Sie das Informationsblatt herunterladen
10.07.2019
19:00 – 20:30 Uhr
1938 Lebensweisheit aus dem Kloster I
Reden, das hilft
Mit Sr. Mechthild Hommel
Hier können Sie das Informationsblatt herunterladen
S 13.07.2019
09:30 – 17:00 Uhr
1939 QiGong – In der Wandlungsphase Feuer
Mit Sr. Benedicta Depuhl und Sr. Mechthild Hommel
Hier können Sie das Informationsblatt herunterladen
19.07. – 21.07.2019

August

1901 Schweigemeditation – Still sein vor Gott
Mit Sr. Eligia Mayer
Hier können Sie das Informationsblatt herunterladen
03.08.2019
18:30 – 19:45 Uhr
1940 Familienferien
Abtauschen in eine andere Welt
Mit Sr. Mechthild Hommel und Team (u.a. Gruppenleiter für Kinder)
Hier können Sie das Informationsblatt herunterladen.
06.08. – 20.08.2019
1903 Meditatives Abendgebet
Unser Leben und die Welt ins Gebet nehmen
Mit dem Schwesternteam
Hier können Sie das Informationsblatt herunterladen
17.08.2019
18:45 – 19:40 Uhr
1941 Wandern mit Rucksack und Bibel
Wie ein Baum an Wasserbächen gepflanzt (Ps.1)
Mit Sr. Helga Gabriela Haack und Sr. Scholastica Rübenach
Hier können Sie das Informationsblatt herunterladen
27.08. – 01.09.2019
1942 TZI Methodenkurs
Zwischen Allmacht und Ohnmacht: Ich bin teil-mächtig (Ruth Cohn)
Mit Sr. Beate Grupp und Ulrike Rietz
Hier können Sie das Informationsblatt herunterladen
28.08. – 01.09.2019

September

ACHTUNG: Ab dem 1. September können Sie sich zu den Angeboten Weihnachten und Jahreswechsel 2019 anmelden!

1901 Schweigemeditation – Still sein vor Gott
Mit Sr. Eligia Mayer
Hier können Sie das Informationsblatt herunterladen.
07.09.2019
18:30 – 19:45 Uhr
1943 Enneagramm Basiskurs
Ich bin. Wer bin ich wirklich?
Mit Sr. Sharon Marie Peters und Sr. Beate Grupp
Hier können Sie das Informationsblatt herunterladen
07.09. – 12.09.2019
1944 Bernrieder Glaubensgespräche
Den Glauben tun
Mit Sr. Mechthild Hommel
Hier können Sie das Informationsblatt herunterladen
11.09.2019
19:00 – 20:30 Uhr
1945 Enneagramm Aufbaukurs I
Die Tür öffnen zu spiritueller Wandlung (Joyce Rupp)
Mit Sr. Sharon Marie Peters und Sr. Beate Grupp
Hier können Sie das Informationsblatt herunterladen
15.09. – 20.09.2019
1946 Lebensweisheit aus dem Kloster II
Schweigen, das heilt
Mit Sr. Mechthild Hommel
Hier können Sie das Informationsblatt herunterladen
21.09.2019
09:30 – 17:00
1903 Meditatives Abendgebet
Unser Leben und die Welt ins Gebet nehmen
Mit dem Schwesternteam
Hier können Sie das Informationsblatt herunterladen
21.09.2019
18:45 – 19:40 Uhr
1947 Klosterzeit –
Ja zum Leben – ein Kinderspiel oder hohe Kunst?
Mit Annette Drüner und Sr. Beate Grupp
Hier können Sie das Informationsblatt herunterladen
25.09. – 29.09.2019
1948 Exerzitien – „Wer ist der Mensch, der das Leben liebt und gute Tage zu sehen wünscht? (Prolog RB)
Mit Sr. Hedwig Willenbrink und Pfr. Hermann Kappenstiel
Hier können Sie das Informationsblatt herunterladen
30.09. – 07.10.2019

Oktober

1901 Schweigemeditation – Still sein vor Gott
Mit Sr. Eligia Mayer
Hier können Sie das Informationsblatt herunterladen.
05.10.2019
18:30 – 19:45 Uhr
1944 Bernrieder Glaubensgespräche
Den Glauben tun
Mit Sr. Mechthild Hommel
Hier können Sie das Informationsblatt herunterladen
09.10.2019
19:00 – 20:30 Uhr
1949 Meditationswochenende Glücklich die Staunenden
Lichtfenster im grauen Alltag entdecken
Mit Sr. Eligia Mayer und Eva Kaletsch-Lang
Hier können Sie das Informationsblatt herunterladen
11.10. – 13.10.2019
1950 Basiskurs SPIRITUAL EXISTENTIAL CARE INTERPROFESSIONELL (SpECi)
Für Mitarbeitende in Medizin und Pflege
Mit Prof. Dr. med. Eckhard Frick, Dr. Andreas Stähli, Sr. Helga Gabriela Haack
Hier können Sie das Informationsblatt herunterladen
13.10. – 17.10.2019
1951 Besinnungswochenende Was willst Du, dass ich Dir tue?
Mit Sr. Helga Gabriela Haack und Silvia Mader
Hier können Sie das Informationsblatt herunterladen
18.10. – 20.10.2019
1903 Meditatives Abendgebet
Unser Leben und die Welt ins Gebet nehmen
Mit dem Schwesternteam
Hier können Sie das Informationsblatt herunterladen
19.10.2019
18:45 – 19:40 Uhr
1952 Meditativer Tanz – Zuhause sein
Mit Angelika Stingl und Sr. Mechthild Hommel
Hier können Sie das Informationsblatt herunterladen
25.10 – 27.10.2019
1953 A Projekt: Frauen Leben – Aufrecht: Die Heilung der gekrümmten Frau (Lk 13)
Mit Sr. Mechthild Hommel
ANMELDUNG: über KEB Augsburg
Tel: 0821-31 66 88 21 – E-Mail:erwachsenenbildung@bistum-augsburg.de
30.10.2019
09:00 – 17:00 Uhr

Als Ansprechpartnerin steht Ihnen u.a. Sr. Helga Gabriela Haack gern zur Verfügung. sr.helga-gabriela@bildungshaus-bernried.de oder per Telefon-Nr. 08158/255-29 oder per E-Mail über die zentrale@bildungshaus-bernried.de

 


Ostern 2019

Liebe Gäste, Freundinnen und Freunde des Klosters
und Bildungshauses St. Martin, Bernried!

Auch in diesem Jahr begingen wir Schwestern gemeinsam mit vielen Gästen die Feier der Kar- und Ostertage 2019, die in diesem Jahr unter dem Titel stand.

„Aus den Todeszonen ins Licht“

© Foto: Werk von Architekt  Robert Reutter+, Murnau

Todeszonen gibt es viele in unserer Welt – viel zu Viele.
Sie bringen Leid und Trauer, Elend und Bedrückung. Nicht selten lähmen sie uns in der Ferne. Auch in unserer Gesellschaft oder auch in unserem Inneren gibt es Erfahrungen von Sinnlosigkeit, Tod, Erschütterung.

Wir fragen uns: „Woraus und woraufhin leben wir?“
Die Botschaft Jesu und sein Leben, seine Radikalität, von dem lebendigen und Leben stiftenden Gott zu zeugen, haben Menschen durch die Jahrhunderte Kraft und Perspektive gegeben.

In den Texten und in der Feier der Liturgie wollen wir uns mit diesem Jesus Christus verbinden und durch seine Auferstehung Hoffnung für uns und die Welt schöpfen.

Wir Schwestern wünschen Ihnen allen ein frohes und gesegnetes Osterfest!

Ihre Missions-Benediktinerinnen vom Kloster Bernried

 


„MACH WAS DRAUS: SEI ZUKUNFT“

Misereor Sonntag 2019

 

Unter diesem Motto feierten wir den Misereor-Sonntag, am 7. April 2019 in der
Pfarrei St. Martin Bernried am Starnberger See.
Musikalisch begleitet vom Aktzente Chor erlebten wir einen lebendigen und beein-druckenden Gottesdienst.
Im Mittelpunkt stand die Lebenssituation der Jungend und der jungen Erwachsenen
in El Salvador
Beispiele von Jugendlichen aus zwei Projekten machen Mut und zeigen, wie es trotz scheinbar aussichtsloser Umstände gelingen kann, von den eigenen Potenzialen ausgehend Lebenspläne zu entwerfen und Verantwortung für sich und sein Leben zu übernehmen.
Ihre Ideen, Hoffnungen und Zukunftspläne können auch uns hier in Deutschland ermutigen.

Um dem Ausdruck zu verleihen, gestalteten wir gemeinsam eine ZUKUNFTS-ZEITUNG.
Denn mit unseren Potenzialen können wir eine lebenswerte Zukunft gestalten.
Wir ließen uns von den jungen Menschen in El Salvador inspirieren, die mit ihren Stärken und Ideen ihre Zukunft selbst in die Hand nehmen.
Wir fragten uns, mit welchen Schwierigkeiten und Herausforderungen haben junge Menschen, haben wir weltweit zu kämpfen?
Dann hielten wir auf beschriebenen Handabdrücken unsere Potenziale und Ideen fest, mit denen wir uns konkret einbringen können, um die Gegenwart zu verändern.
Dies wird unter anderem in den Schlagzeilen und Zeitungsartikeln deutlich.

Nach dem Gottesdienst erwartete uns ein schmackhafter Eintopf aus der Klosterküche der Missions-Benediktinerinnen Bernried. Während des Solidaritätsessens (Fastenessen) gab es weitere Impulse zum Thema „MACH WAS DRAS: SEI ZUKUNFT“. Insbesondere fand der Aktionsfilm und die Zukunfts-Zeitung aus dem Gottesdienst große Beachtung und Wertschätzung unter den Besuchern.

Ein lebendiger und froher Misereor Sonntag ging zu Ende.
Wir alle spürten: Unsere ZUKUNFT beginnt schon HEUTE!

Helga Gabriela Haack OSB

 


>