Bildungshaus St. Martin
Kloster Bernried

Nachruf

Zum Gedenken

Pfr. Dr. Hans-Jörg Steichele ist am 09.02.2022 heimgeholt worden.

Uns Missions-Benediktinerinnen von Bernried ist es ein Bedürfnis, ihm hier auf unserer Website zu danken. Wir hatten das Glück, dass er die Verbindung mit Sr. Hedwig Willenbrink und Sr. Elisabeth Magdalena Zehe durch seine geistliche Begleitung auch auf die Teilnehmenden unserer Bildungsangebote ausgeweitet hat.

Ab 2011 hat er mit uns Schwestern Exerzitien angeboten, ab 2012 hat er auch die Feier der Kar- und Osterliturgie mitgestaltet. Themen waren: Wer wird uns den Stein vom Grab wegwälzen? Oder: Die Zukunft, die uns – jetzt schon – blüht. Ostern 2017 hat er ein letztes Mal Ostern mit uns gefeiert, hat jedoch bis dahin in seiner zunehmenden Par-kinsonerkrankung einfach durch seine Präsenz unsere Gemeinschaft bereichert.

Hans Jörg Steichele als Begleiter der hohen Festtage unseres Glaubens erleben zu können ist ein unvergessliches Glück.

Ich seh ihn noch, wie er, schon sehr von Parkinson geprägt, trotzdem am Osterabend anfing, zu tanzen und uns den Tanz zu lehren. Ich seh ihn noch vor mir oben im Holzsaal. Mit Leib und Seele, mit Haut und Haar war er Mensch, mit Leib und Seele war er Priester und eine österliche Persönlichkeit.

„ . . . es leuchtet der Morgen,
da winkt eine Hand uns,
es ruft eine Stimme, ich öffne
Himmel und Erde und Abgrund
. . . und wir werden aufstehn
und lachen  und jauchzen  und leben“.

Die Lieder, die er uns vermittelt hat, klingen immer noch nach, z.B.: „Die Steppe wird blühen, die Steppe wird lachen und jauchzen…. Nun, jetzt hat er erfahren:
Und wie wird er „da droben“ mit seiner wiederhergestellten Stimme und seinen wieder beweglichen Gliedern mit allen Engeln singen und tanzen und jauchzen! Halleluja!
Er schlief ruhig ein nach den so leidvollen letzten Jahren.

Die Auferstehungsfeier wird an seinem Geburtstag, am Montag, 21.02., 11:00 Uhr in der Allerheiligenkirche, München, Ungererstr.187 sein. Um 13:30 wird er beerdigt auf dem Nordfriedhof.
Unser aller Dank kann sich ausdrücken, wenn wir unsere Tage in diesem österlichen Glauben leben und gestalten mit der begründeten Hoffnung, mit Freude und dem Mut, weil ER, JAHWE an unserer Seite bleibt.

Herzlich grüßen wir Bernrieder Schwestern
Sr. Beate Grupp