Bildungshaus St. Martin Bernried
Kloster der Missions-Benediktinerinnen

Ehrenbürgerschaft von Bernried

Schwester Angela Kirchensteiner, Missions-Benediktinerin in Bernried, erhielt am 23. November 2017 die Ehrenbürgerschaft von Bernried.

Im Rahmen der Bürgerversammlung 2017 verlieh Herr Bürgermeister Steigenberger Schwester Angela Kirchensteiner die Ehrenbürgerurkunde von Bernried.

In seiner Ansprache würdigte er ihre 25-jährigen Verdienste als Mitbegründerin der ambulanten Hospizarbeit im Pfaffenwinkel und des Hospizvereins.

Den Hospizverein leitet Schwester Angela Kirchensteine auch heute noch mit großem Engagement.

Schwester Angela Kirchensteiner setzt sich darüber hinaus auch im sozialen Bereich der Gemeinde Bernried ein.

Egal um was es gehe, Schwester Angela Kirchensteiner sei jederzeit für die Sorgen und Nöte der Bürger da und engagiere sich, wo sie nur könne, so Bürgermeister Steigenberger.

   

 


Oberin in Bernried

Am 3. Oktober 2017 wird Sr. Hedwig Willenbrink von Priorin Sr. Ruth Schönenberger in einer kleinen Feierstunde für eine weitere Amtszeit von 3 Jahren als Oberin des Bernrieder Konvents eingesetzt.

 

 

 

 


60-jähriges Professjubliäum…

… von Sr. Emérita Nuß

Am 06. August 2017 feierten wir mit Sr. Emérita Nuß ihr Profess-Jubliäum.
Sie schaut auf 60 Jahre gelebte Ordensprofess zurück.
Gemeinsam mit den Bernriedern und weiteren Gästen feierten wir mit Sr. Emérita Nuß ihren Festtag.

Wir gratulieren ihr herzlich und wünschen Ihr reichlich Segen für die noch kommenden Jahre

Sr. Emérita Nuß mit den Festgästen und dem Reneklodenbaum, ein Überraschungsgeschenk zum Professjubiläum.

Es gratulieren die Festgäste Sr. Hedwig Willenbrink, Anneliese Kellner, Sr. Emérita Nuß , Sr. Ruth Schönenberger, Bürgermeister Josef Steigenberger, Pf. Dr. Christian Hartl

  

Die Professkerze mit dem Sucipe me Domine

Ein Segensgruß von der Gemeinschaft

 


Erste Hilfe Kurs

Mit viel Interesse und Erfolg nahmen die MitarbeiterInnen und Ordensfrauen vom Bildungshaus St. Martin an dem heutigen Erste Hilfe Kurs teil.

 


Die Welt ist voller guter Ideen…

Lass sie wachsen!

Zum Misereor-Sonntag am 02.04.2017 in der Pfarrei St. Martin Bernried am Starnberger See.

Schön war es am sonnigen Sonntag, dem 2. April 2017 mit den Spaziergängern ins Gespräch zu kommen. „Was ist hier los?“ wurde ich gefragt. Das Eine-Welt-Verkaufsteam bot seine Waren an, in der Torbogenhalle wurde zum Fastenessen eingeladen, im Klosterhof war eine Tischreihe mit ca. sechzig Papiertellern dazu Filzstifte aufgestellt. „Ja, schreiben Sie hier in die Teller, was für Sie unbezahlbar ist, was wir unbedingt zum Leben brauchen“.

Nach kurzem Nachdenken sprudelte es aus vielen Menschen heraus und sie überlegten, wie sie es in kurze Sätze und Wörter fassen könnten und in die Teller schreiben. So entstand eine große „Menütafel“ mit „gefüllten Tellern“, die unser Leben lebenswert, voll und reich machen könnte.

Wie schön wäre es, wenn sich diese Nachrichten aus dem Volk auch in den Nachrichten unserer Medien, Fernsehen, Radio, Zeitungen, Internet wiederfänden!

Schon zuvor im Gottesdienst stand das Thema, der diesjährigen Misereor Fastenaktion, „Die Welt ist voller guter Ideen, lass sie wachsen“ im Mittelpunkt. Der Bernrieder Akzente Chor, Pfarrer Fichtl und Sr. Helga Gabriela Haack OSB vertieften mit den Liedern, Einführungen und der Predigt das Thema des diesjährigen Misereor- Sonntags. Auch hier stand der „gedeckte Tisch“ im Mittelgang der Kirche und die Gottesdienstbesucher wurden von Sr. Helga Gabriela Haack eingeladen ihre Gedanken zu „Unbezahlbar – was brauche ich zum Leben“ in die Teller zuschreiben. Auch hier füllten sich sechzig Teller ganz schnell mit Unbezahlbarem wie: Liebe, Freundschaft, Frieden, Vertrauen, Familie, frische Luft, Nahrung und geistiger Nahrung, Wasser, Glaube und Hoffnung, Talent zur Zufriedenheit und Gelassenheit, Brot, Bildung und vieles mehr.
So haben sich die Teller mit Leben gefüllt.

Die Anregung zu dieser Aktion erhielten wir vor einigen Jahren durch den Papierkünstler Johannes Volkmann, Riegsee. Als Künstler ist Herr Volkmann für die künstlerische Leitung und Organisation des Papiertheaters Nürnberg zuständig. Was ist unbezahlbar? Herr Volkmann und das Papiertheater gingen von 2009 – 2013 mit dieser Frage um die Welt. Sie errichteten einen großen Tisch auf den Marktplätzen unterschiedlicher Städte, Kulturen und Religionen. Nun haben auch wir diese gute Idee in unser Dorf Bernried geholt.

Nähere Informationen erhalten Sie unter http://unbezahlbar.daspapiertheater.de

Bernried am 5. April 2017

Gezeichnet Barbara Hackl, Bernried
Sr. Helga Gabriela Haack OSB, Bernried

 


Klosterladen

Hier finden Sie ausgewählte Produkte, die einen Bezug zum Kloster Bernried der Missions-Benediktinerinnen haben. Diese Produkte sind im Haus käuflich zu erwerben.

Wenn Sie einen Artikel kaufen möchten, so schicken Sie uns bitte eine E-Mail, in der Sie Ihre vollständige Postanschrift (Keine Postfachadresse) angeben und welche Artikel Sie haben möchten.

 


Gesunde Ernährung aus dem KlosterPetra Altmann
Gesunde Ernährung aus dem Kloster
„Gesund genießen mit Köstlichkeiten aus der Klosterküche“

Gute Ernährung hält gesund, körperlich fit und geistig rege. Dies wussten bereits die Ordensväter. Über viele Jahrhunderte hinweg hat sich daher in den Klöstern ein reicher Schatz an Rezepten und ein umfassendes Ernährungswissen angesammelt. Dazu gehören beispielsweise die Verwendung regionaler Produkte nach jahreszeitlichem Angebot, der sinnvolle Rhythmus der Mahlzeiten, die passende Atmosphäre bei Tisch oder die Speisefolge. Auch wir können diese heilsame Klostertradition in unseren eigenen vier Wänden umsetzen.

Die Klosterexpertin Dr. Petra Altmann gibt Einblicke in Tradition und Geschichte der Klosterküche und beschreibt, wie diese gesunde, praktikable und schmackhafte Ernährungstradition auch im privaten Haushalt umgesetzt werden kann. Sie beschreibt

  • Sinn und Nutzen der klösterlichen Ernährungslehre und
  • Ihre ganzheitliche Wirkung auf Körper, Seele und Geist

Die Benediktinerin † Schwester Fidelis Happach liefert für jede Jahreszeit Vorschläge für einen idealen Speiseplan und 65 außergewöhnliche, leicht nachzukochenden Rezepten in der Tradition der Klöster, darunter auch viele vegetarische Gerichte.

Preis inkl. Versand: 17,95 Euro

 


Die Kraft der KlosterkräuterPetra Altmann / † Schwester Fidelis Happach OS
Die Kraft der Klosterkräuter
„Natürlich vorbeugen und heilen mit Kräutern aus dem Klostergarten“

Wohlschmeckend und gesund – das sind Heilkräuter. In den Klöstern spielen sie seit Jahrhunderten eine wichtige Rolle als Basis für eine gesunde Ernährung wie auch als Heilmittel. Sie wachsen gleichsam vor der Haustüre, können leicht im heimischen Garten gezogen und ohne großen Aufwand zubereitet und eingesetzt werden.

Die erfahrene Kräuterexpertin † Schwester Fidelis, mehr als 50 Jahren zuständig für den Kräutergarten im Kloster Bernried am Starnberger See, und die Klosterspezialistin Dr. Petra Altmann informieren über

  • Anbau, Ernte, Verarbeitung und Konservierung von Kräutern
  • Pflege des heimischen Kräutergartens
  • die Verwendung von Kräutern in Küche, Heilkunde und Kosmetik.

50 ausgewählte Kräuter werden mit Hinweisen zu Eigenanbau, Heilwirkung und heilkundlichen Anwendungen sowie mit vielen kreativen Rezepten für den täglichen Speiseplan detailliert vorgestellt.

Preis inkl. Versand 17,95 Euro

 


Vorankündigung

Das Kloster Bernried macht mit!

Bei dem 19. Tag der offenen Gartentür am Sonntag, den 25. Juni 2017

 

 


>